Schlagwort-Archiv: Verschwörung

Anonymus

Am Donnerstag kommt ein neuer Film von Roland Emmerich in die Kinos, den ich erfreulicherweise gestern schon in einer Vorpremiere sehen konnte. Anonymus geht der Geschichte William Shakespeares nach, bzw. einer Geschichte, die man aus all den Verschwörungstheorien zusammenfrickeln könnte. So hat es William Shakespeare als großen Dramatiker nie gegeben. Die Figur war nur ein Konstrukt rund um politische Ränkespiele und einen Mann der die Kunst des Schreibens über alles liebte.

Ich muss sagen nach 20 Minuten mochte ich den Film überhaupt nicht, er war mit lauter Rückblenden, einer überflüssigen Rahmenstory völlig sperrig und überladen, noch dazu dutzende Charaktere (die auch ständig wieder in jung zu sehen waren). *seufz* Aber danach entsponnen sich eben jene Ränkespiele und die Wortgewalt der Shakespeare’schen Dramen und deren Bedeutung für die Tagespolitik rund um den Hof von Queen Elisabeth und die Frage, wer ihr Nachfolger werden könne. Noch dazu mit einer großartigen Schlusswendung. Noch eine Warnung: Der Film ist lang. 😉

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

The Event

Was so ein bisschen klingt, wie die neue Talent-Show von Dieter Bohlen ist eine neue US-Serie, die mit Lost und Heroes und co. verglichen wird und in Deutschland noch keinen Käufer gefunden hat. Dennoch ist sie ganz gut. 😉

Das Plot-Framework geht in etwa so. 1944 sind in Alaska Aliens abgestürzt (die exakt wie Menschen aussehen, nicht altern und wohl einige übernatürliche Kräfte haben. Die US-Regierung hat das natürlich alles unter den Teppich gekehrt und 94 Aliens in Gewahrsam genommen. Allerdings – was die Regierung nicht wusste – sind wohl einige Aliens in freier Wildbahn unterwegs. Die Motivation und die Ziele der Aliens mit ihrer weiblichen Anführerin (gespielt von Laura Innes) bleiben zunächst im trüben. Sie wollen ein „normales“ Leben unter den Menschen führen.

Der neu gewählte amerikanische Präsident (Blair Underwood) will diesen Schritt wagen, allerdings nur bis kurz bevor der Ankündigung ein Attentat auf ihn verübt werden soll, das nur mit mysteriös magischen Kräften verhindert wird.

Eigentlich spannend wird der Plot aber durch Sean Walker (Jason Ritter) der seine Freundin sucht, die irgendwie im Zusammenhang mit diesen Vorkommnissen entführt wurde. Mysterious!