Schlagwort-Archiv: Kevin Smith

Dogma

Wenn man sich mal überlegt, wer da alles dabei ist: Chris Rock, Matt Damon, Ben Affleck, Selma Hayek, Alan Rickman – nicht schlecht für einen dezidierten B-Movie. Regisseur Kevin Smith muss einen wahrhaft großen Freundeskreis haben. Und eine ausgiebige Teeanager Fantasie.

Der Film kalauert sich in Fäkal- und Sexual-Sprache durch alle Dogmen des Katholizismus in Begleitung der einzigen Blutsverwandten von Jesus Christus, die zwei gefallene Engel davon abhalten muss eine katholische Kirche zu betreten, weil sie dadurch einen Generalablass erhalten würden. Dass sie dabei unter anderem von drei dämonischen Street Hockey Jugendspielern aus Wisconsin und einem „Scheiß“-Dämon aufgehalten werden soll, erklärt sich nie hundertprozentig.

Trotzdem ist der Film eine wilde Gaudi, der einfach Spaß macht. Und Jay & Silent Bob sind wie immer grandiose Filmfiguren. Ich vergebe an Dogma 8 von 10 Sternen.

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Zack and Miri Make a Porno

Kevin Smith wurde berühmt mit amerikanisch-kanadischen independent Filmen wie Clerks oder Dogma. Jay & Silent Bob waren immer dabei. Und Alanis Morisette als Gott sah dass er gut war. Deshalb habe ich mir auch diesen Film von Kevin Smith angeschaut, trotz des weirden Titels.

Und er ist witzig. Aber Achtung! Ja, es gibt einige explizite Szenen. Nicht zu explizit, aber evtl. auch nichts für die Freundin :) muss wohl jeder selbst entscheiden. Der Film spielt dieses mal wieder in der Eiswüste – irgendwo an der amerikanisch-kanadischen Grenz – Pittsburgh um genau zu sein.

Achja, und Jay ist auch dabei. Und diesmal darf er sich als Bobby Long so richtig ausleben. Wer einen der anderen Kevin Smith Filme gesehen hat, weiß, was ich meine. Die ungezählten fucks dieses Films tragen übrigens meiner Meinung nach gut zur englischen Hörverständnis bei. :)

Rating: ★★★★★★★★☆☆