Schlagwort-Archiv: Colm Feore

Thor

Hui, war der Film blöd. Gut, das konnte man sich schon denken, eigentlich, bei der Story. Bzw. bei dem was man vorher darüber gehört hat. Aber für mich wurden diese Erwartungen doch noch ein wenig getoppt. Ein reichlich doofer und kriegsgeiler Thor, der seinem Vater Odin nicht gehorchen will, und der einen unfassbar schlecht inszenierten Konflikt mit seinem (Halb?-)Bruder Loki (sic!) austrägt, wird auf die Erde geworfen.

Dort sucht er erstmal seinen Hammer Mjölnir, um dann festzustellen, dass er fast alle seine gottlichen Kräfte verloren hat. Währenddessen stellt sich Loki als Charakter heraus, der ein mieses Doppeldoppelspiel spielt. Klar, dass es trotzdem ein Happy End gibt und ein Cliffhanger für den zweiten Teil.

Mh, die Action Sequenzen sind ganz nett anzuschauen. Viel mehr Positives fällt mir nicht ein. Gut für jeden, der den Film nicht im Kino sehen musste.

Rating: ★★★★★☆☆☆☆☆